stadt-alt.jpg
Home > Konzept > Ein Blick nach Europa: Was machen die anderen besser?
Test Servertime Klasse






Die Idee einer Vorschule anstelle des Kindergartens ist nicht neu. In verschiedenen europäischen Ländern hat sich dieses Konzept bereits durchgesetzt. Dabei fällt auf, dass vor allem Länder, deren Kinder bei den Iglu-Studien sehr gut abgeschnitten haben, diese in Vorschulen auf spätere Anforderungen vorbereiten. Die unterschiedlichen Ansprüche werden bereits in der Verwendung der Bezeichnungen "Kindergarten" und "Vorschule" deutlich.

Niederlande:

Die Vorschule beginnt für die Kinder mit vier Jahren. Verschiedene Altersstufen innerhalb einer Klasse machen es möglich, dass die Kleinen jeweils von den Großen lernen und die Sozialkompetenz gefördert wird. Den Kindern werden einerseits viele Freiheiten geboten, sie müssen jedoch andererseits Rechenschaft über ihr Tun ablegen. Sie lernen auf diese Weise alltägliche Dinge wie das Binden von Schnürsenkeln, erwerben aber außerdem zusätzliche Qualifikationen wie den Umgang mit dem Computer.

Frankreich und Belgien:

Die Ecole maternelle ist Teil des Schulsystems, der Übergang zur Grundschule ist fließend, da sich beide Einrichtungen meist in einem Gebäude befinden. Die Kontinuität des Wissenserwerbs ist dadurch gewährleistet. Kinder werden zum Fragen und Entdecken animiert, wodurch sie zunehmend an Vorgängen in ihrer Umgebung Anteil nehmen und selbstständig Zusammenhänge ergründen. Vielfältiges kreatives Spielzeug fehlt dabei ebenso wenig wie der Umgang mit dem Computer. Spielerisch erlernen die Kinder noch vor ihrem Schuleintritt erste Lese- und Schreibfertigkeiten und werden an einfache naturwissenschaftliche Phänomene herangeführt.

Italien:

In Italien wird seit der Schulreform im Jahr 2000 eine dreijährige Vorschule, die scuola d'infanzia angeboten. Sie ist in ein umfassendes Konzept der schulischen Bildung eingebettet.

Schweden:

Jedes dritte Kind zwischen eins und fünf geht in Schweden zur Vorschule. Die förskola genießt von allen Bildungseinrichtungen bei der Bevölkerung das höchste Ansehen. Sie ist nicht verschult und längst keine Krippe mehr zur Aufbewahrung der Allerkleinsten. Seit 2001 studieren in Schweden angehende Lehrer das erste Jahr gemeinsam - gleichgültig, ob sie in der Vorschule oder im Gymnasium unterrichten wollen.


Copyright © 2003-2016 Ecole maternelle e.V. · info@ecole-maternelle.de · Tel.: 03641/366785 · Fax: 03641/366786