kreativ.jpg
Home > Ecole-Neuigkeiten
Test Servertime Klasse InstallClock(); $st->InstallClockBody(); ?>







Matteo.jpg


(eine deutsche Fassung finden Sie weiter unten)

 

Mattéo est arrivé de France l’année dernière dans la ville de Jena avec ses parents et son petit frère. Pour découvrir la culture allemande et apprendre la vie en communauté, et avoir des copains. Mattéo, 3 ans, est inscrit à l’Ecole Maternelle.

 

L’Ecole Maternelle e.v. est un Kindergarten qui propose des apprentissages dans une ambiance bilingue, ce concept nous a séduits car il permettait à Mattéo d’être en contact avec d’autres enfants, sans être totalement perdu.

 

Les petits lutins qui sont divisés en petits groupes d’âge ont des journées bien remplies. En effet, à leur arrivée le matin, ils se retrouvent tous ensemble pour un rassemblement, avant d’entamer la journée. Les activités extérieures sont nombreuses. Les sorties à la bibliothèque sont l’occasion de découvrir de nouvelles histoires et de ramener un livre à la maison. Les séances de sport leur permettent de découvrir différents sport et de pratiquer une activité sportive régulière.

 

Le jour de son anniversaire  le lutin est roi ou reine, il est accueilli en chanson le matin et partage un bon gâteau avec ses camarades. Lors du « Spielzeugtag » chacun amène un jouet et est fier de le présenter aux autres, puis le partager aux autres.

 

Mattéo a découvert l’ensemble des activités et a appris l’allemand en quelques mois en immersion avec ses  petits camarades, qui ont également bénéficié de son français lors des jeux libres. Nous avons été surpris de la rapidité de l’apprentissage de la langue. Mattéo a pleinement réussi son intégration avec l’aide des éducatrices. Il a malheureusement dû finalement suivre ses parents et son petit frère pour un retour en France. Après 8 mois, la séparation a été difficile autant pour les éducatrices que pour les parents.

 

Mattéo se souviendra de l’Ecole Maternelle de Jena et de sa bonne humeur. Il se souviendra de ses sorties en ville en Tram, des « Spielzeugtags », des séances  de musique hebdomadaire animées par Herr Unbekannt.  Mattéo se souviendra, bien entendu, de toute l’équipe éducative, de ses petits camarades avec lesquels il a partagé les nombreuses activités, et tout particulièrement du petit Philipp avec qui il a pu partager des moments en dehors du Kindergarten.  L’école nous a permis de découvrir et comprendre les traditions allemandes comme St Nicolas, les lapins de pâques et leurs œufs, les « Zuckertüte »…

 

De retour en France, Mattéo a fait sa rentrée à l’école maternelle, et bien que son école soit une plus grande structure, il n’a pas été complètement dépaysé et s’est très rapidement intégré à la classe française. Bien sûr, il a été tout fier d’annoncer à sa maîtresse qu’il était « Mittagskind » le premier jour… sans être compris !

 

Nous tenons à remercier M. et Mme Felsmann sans qui ce beau projet n’aurait pu voir le jour ainsi que toute l’équipe d’éducatrices, Viera, Fabienne, Anja et Jana qui animent à chaque instant l’âme de cette école de l’amitié franco-allemande.

 

Les parents de Mattéo

 

 

Mattéo, sein kleiner Bruder und seine Eltern sind letztes Jahr aus Frankreich in die Stadt Jena gezogen, um die deutsche Kultur, das gemeinschaftliche Leben kennenzulernen und um Freunde kennenzulernen. Mattéo, 3 Jahre besuchte die école maternelle, Jena.

 

Die école maternelle ist ein Kindergarten, der einen Lernprozess in bilingualer Form anbietet. Dieses Konzept hat uns begeistert, da es Mattéo ermöglichte, mit anderen im Kontakt zu bleiben, ohne völlig verloren zu sein.

 

„Les petits lutins“ (Die kleinen Zwerge), die in verschiedenen Gruppen nach Alter aufgeteilt sind, haben gut ausgefüllte Tage. Bei ihrer täglichen Ankunft kommen sie alle zusammen, bevor der Tag für sie beginnt. Die Aktivitäten draußen sind sehr zahlreich. Die Ausflüge in die Bibliothek sind die Chancen neue Geschichten kennenzulernen und neue Bücher mit nach Hause zu nehmen. Die Sportstunden geben ihnen die Möglichkeit neue Sportarten zu entdecken und regelmäßig Sport zu treiben.

 

An seinem Geburtstag ist „le lutin“ die Königin oder der König, der mit einem Lied besungen und dann mit einem Kuchen beschenkt wird, den er mit seinen Kameraden  teilt. Am „Spielzeugtag“ nimmt jeder ein Spielzeug mit und präsentiert es stolz vor seinen Mitstreitern, bevor sie diese untereinander austauschen.

 

Mattéo hat jede Menge Aktivitäten entdeckt und in wenigen Monaten mittels Immersion mit seinen kleinen Freunden Deutsch gelernt, welche auch aus seinem Französisch einen Nutzen ziehen konnten. Wir waren sehr von der Geschwindigkeit des Sprachlernprozesses überrascht. Mattéo hat es mit der Hilfe der Erzieherinnen geschafft, sich gänzlich in die Gemeinschaft zu integrieren. Jedoch musste er am Ende seinen Eltern und seinem Bruder zurück nach Frankreich folgen. Die Trennung nach 8 Monaten fiel sowohl den Erzieherinnen als auch den Eltern sehr schwer. 

 

Mattéo wird sich an die école maternelle in Jena in guter Erinnerung behalten. Er wird sich an die Ausflüge mit der Straßenbahn in die Stadt, an den Spielzeugtag und an die wöchentlichen Musikstunden von Herrn Unbekannt erinnern. Mattéo wir sich, selbstverständlich an das Erzieherinnenteam und seine Kameraden erinnern, mit denen er zahlreiche Ereignisse geteilt hat. Und besonders an Phillip, mit dem er viele Momente draußen teilen konnte. Der Kindergarten gab uns die Gelegenheit, die deutschen Traditionen wie z.B. Ostern oder St. Nicolas zu entdecken und zu verstehen.

 

Zurück in Frankreich besucht Mattéo nun auch eine école maternelle, obwohl das eine größere Einrichtung ist hat er sich dort nicht sehr fremd gefühlt und hat sich sehr schnell in seine Französischklasse eingewöhnt. Er war natürlich sehr stolz, dort seiner Erzieherin zu verkünden, dass er „Mittagskind“ sei, nur wurde er leider nicht verstanden. Wir möchten an dieser Stelle Frau und Herrn Felsmann danken, ohne diese dieses Projekt, welches jeden Tag von Viera, Fabienne, Anja und Jana durchgeführt wird, nie entstanden wäre. Es ist ein großer Beweis französisch-deutscher Freundschaft.

 

Die Eltern von Mattéo

 


Copyright © 2003-2016 Ecole maternelle e.V. · info@ecole-maternelle.de · Tel.: 03641/366785 · Fax: 03641/366786